Diese Woche in Podcasts (15.10.17)

radar In Under the radar #101 geht es darum, dass Weniger manchmal Mehr ist. Und das kann überraschenderweise genau da gelten, wo die konventionelle Wahrheit ist, dass mehr Optionen besser sind.

In diesem Fall ging es darum, dass David Smith beim Reduzieren der Trinkgeld-Optionen in seiner Schrittzähl-App Pedometer++ von den üblicherweise empfohlenen mindestens drei Stufen auf nur eine mittlere Stufe einen positiven Effekt auf seine Einnahmen erzielt hat. Er hat dazu die 1-Euro und 5-Euro-Stufen weggelassen und nur die 2-Euro-Variante behalten.

Die übliche Logik ist der sogenannte Ankereffekt. Indem man teurere Optionen zufügt, erscheinen die normalen Optionen nicht mehr so teuer (siehe zum Beispiel die gigantischen Getränke- und Popcorn-Einheiten im Kino). Außerdem kann man unterschiedliche Gruppen, die verschieden viel bezahlen wollen, besser ausnutzen. Hier scheint das nicht wie erwartet funktioniert zu haben. Eventuell ist es manchmal einfacher, weniger Optionen zu präsentieren, um dem Kunden eine Entscheidung zu ersparen.

Einen ähnlich positiven Effekt hat Marco auch mit den Subscriptions für Overcast erlebt. Auch hier gab es vorher mehrere Stufen für die Dauer des Abos. Er hat nur die längste (12 Monate) behalten. Ein Gesichtspunkt war, dass jedes Verlängern eines Abos eine Möglichkeit für den User ist, das Abo zu beenden und man diese Möglichkeiten nicht zu oft bieten sollte.

Ganz allgemein gilt es somit, Tipps, Annahmen, beste Praktiken darauf zu überprüfen, ob sie für die eigene individuelle Situation zutreffen. Oft ist die einfachste Möglichkeit auch die beste Möglichkeit, man sollte immer gute Gründe haben, von dieser abzuweichen.

timetable Manton Reece war bei Timetable wieder sehr aktiv: er hat in den letzten drei Wochen täglich (außer am Wochenende) neue kurze Podcasts produziert. Neuerdings experimentiert er - wie ich meine erfolgreich - damit, kurze Ausschnitte anderer Podcasts einzuspielen und dann auf deren Themen einzugehen. Ich hoffe, dass dieses Format auch von anderen übernommen wird.

core Core Intuition feiert Episode 300 und startet gleichzeitig ein Membership-Programm. Grundsätzlich gefällt mir die Idee, Podcasts direkt zu finanzieren, um die Abhängigkeit von Sponsoren zu verringern und selbst zum Kunden zu werden. Allerdings schaffe ich es so schon kaum, alle Podcasts zu hören, die mich interessieren, so dass Zusatzangebote mit mehr Podcasts mir nicht so attraktiv erscheinen. Mal abwarten.

mpu In Mac Power Users #399 ist einmal mehr Merlin Mann zu Gast. Schwerpunkte sind iOS 11 und Siri (“der Sprachkram”). Wie immer bei Mac Power Users gibt es reichlich gute Tipps.

atp Accidental Tech Podcast #243 ist skeptisch beim Apple HomePod, Apples spätem Zugang zum Markt der “Lady in the tube”. Unter #askatp geht es mal um die Kommandozeile.

friday Die Oktober-Folgen von Do by Friday sind sicher nicht für Anfänger geeignet, ebensowenig für HörerInnen, die bei Themen wie Toiletten, Körperflüssigkeiten und Sexualität auch nur ein kleines bisschen empfindlich sind. Lieber frühere Folgen probieren oder erst im November einsteigen.

Kategorien:

Aktualisiert: